top of page

„Fluch der Karibik“ bekommt ein Reboot: Jerry Bruckheimer kündigt offiziell Neustart für das Piraten-Franchise an

Aktualisiert: 28. März

Das legendäre Abenteuer auf hoher See beginnt nochmals von vorne. Jerry Bruckheimer, der Produzent hinter dem beliebten Piraten-Franchise, hat offiziell bestätigt, dass ein Reboot in Arbeit ist.


„Fluch der Karibik“ bekommt ein Reboot: Jerry Bruckheimer kündigt offiziell Neustart für das Piraten-Franchise an
Bildnachweis: © Disney

Seit der Veröffentlichung des ersten Films im Jahr 2003 hat „Fluch der Karibik“ das Publikum mit seinen epischen Piraten-Abenteuern, humorvollen Dialogen und unvergesslichen Charakteren wie Captain Jack Sparrow in den Bann gezogen. Der erste Teil „Fluch der Karibik“ führte uns in die Welt der Piraten ein, während Captain Jack Sparrow, gespielt von Johnny Depp, auf der Suche nach seiner gestohlenen Black Pearl war.


In den folgenden Filmen wurden die Abenteuer des Kapitäns und seiner Gefährten in Filmen wie unter anderem „Fluch der Karibik: Am Ende der Welt“ und „Fluch der Karibik: Fremde Gezeiten“ fortgesetzt, wobei neue Feinde besiegt und alte Freundschaften auf die Probe gestellt wurden. Trotz der anhaltenden Beliebtheit der Reihe gab es Unsicherheit über die Zukunft des Franchise, insbesondere bezüglich der Rückkehr von Johnny Depp als Captain Jack Sparrow.


Rechtsstreitigkeiten und persönliche Probleme hatten die Spekulationen genährt, ob Depp erneut in die Rolle schlüpfen würde. Während einige Berichte darauf hindeuteten, dass er nicht mehr zurückkehren wird, blieb die offizielle Bestätigung aus. Die Gerichtsverhandlungen und die öffentliche Debatte um Depps persönliches Leben hatten jedoch keine direkten Auswirkungen auf die Entscheidung für das Reboot. In einem Interview mit ComicBook.com betonte „Fluch der Karibik“-Produzent Jerry Bruckheimer nun, dass ein Reboot tatsächlich kommen wird: „Wir werden Pirates neu starten!“


„Fluch der Karibik“ bekommt ein Reboot: Jerry Bruckheimer kündigt offiziell Neustart für das Piraten-Franchise an
Bildnachweis: © Disney

Obwohl die Details über die Besetzung und die Handlung noch im Dunkeln liegen, versichert Bruckheimer den Fans, dass die Produktion in vollem Gange ist. Ein interessanter Aspekt ist die mögliche Realisierung eines früher angekündigten Projekts mit Margot Robbie. So wurde im Jahr 2020 bekannt, dass die „Birds of Prey“-Drehbuchautorin Christina Hodson engagiert wurde, um ein Spin-off zur „Fluch der Karibik“-Reihe zu kreieren.


In diesem Ableger sollte allerdings nicht Captain Jack Sparrow in See stechen, sondern eine neue Gruppe von Piratinnen, angeführt von Margot Robbie. Auch wenn das Projekt zeitweise auf Eis lag, hat Bruckheimer bereits gegenüber Collider versichert, dass der „Fluch der Karibik“-Film mit Margot Robbie noch nicht vom Tisch sein.

Commentaires


bottom of page