top of page

Jetzt ist es offiziell: „Spaceballs“ erhält nach 37 Jahren tatsächlich eine Fortsetzung

Jetzt ist es offiziell: Fast vier Jahrzehnte nach dem kultigen Original wird die „Star Wars“-Parodie „Spaceballs“ nun tatsächlich eine Fortsetzung erhalten. Der Film aus dem Jahr 1987, inszeniert und produziert von Mel Brooks, ist eine humorvolle Hommage an die „Star Wars“-Saga und andere populäre Science-Fiction-Filme.


Jetzt ist es offiziell: „Spaceballs“ erhält nach 37 Jahren tatsächlich eine Fortsetzung
Bildnachweis: © Metro-Goldwyn-Mayer

Mit seinem scharfsinnigen Humor und liebevollen Parodien hat „Spaceballs“ einen festen Platz in der Popkultur erlangt. Die Handlung von „Spaceballs“ dreht sich um den bösen Präsidenten Skroob (Mel Brooks) und seinen dümmlichen Gehilfen Lord Helmchen, die den Planeten Spaceball bewohnen. Da Spaceball seinen Sauerstoffvorrat aufgebraucht hat, planen sie, die Atmosphäre des friedlichen Planeten Druidia zu stehlen. Um dies zu erreichen, entführen sie Prinzessin Vespa und verlangen im Austausch für ihre Freilassung den Zugangscode für den Schutzschild von Druidia. Prinzessin Vespa wird jedoch von dem charmanten, aber schäbigen Helden Lone Starr und seinem treuen Mog Begleiter Barf gerettet.


Unterstützt werden sie von dem weisen Yogurt, der ihnen die Geheimnisse der „Schwartz“-Energie enthüllt, eine offensichtliche Parodie auf die „Macht“ aus „Star Wars“. Trotz gemischter Kritiken bei der Veröffentlichung hat „Spaceballs“ im Laufe der Jahre Kultstatus erlangt. Fans schätzen den Film für seine liebevolle Parodie und seine unvergesslichen Charaktere. Besonders denkwürdig ist die Szene, in der die Bösewichte den Film selbst anschauen, um herauszufinden, was als nächstes passiert – eine Metaparodie, die die vierte Wand durchbricht. 2017 sorgte Mel Brooks, Regisseur von „Spaceballs“, für Aufregung, indem er im Zuge der neuen „Star Wars“ -Filme andeutete, dass die Zeit reif für „Spaceballs 2“ sei. Doch konkrete Pläne blieben aus.


Jetzt kamen allerdings vor wenigen Tagen neue Anzeichen für eine Fortsetzung auf: Josh Gad, bekannt als Olaf in den „Eiskönigin“-Filmen, hat zusammen mit den Autoren Dan Hernandez und Benji Samit offenbar ein Drehbuch zu „Spaceballs 2“ geschrieben. So postete Gad auf Instagram die erste Seite des Skripts, die subtile Hinweise auf „Spaceballs 2“ enthält. Gad äußerte in seinem Post, dass er das Skript für das Lustigste und Beste hält, an dem er je gearbeitet hat, und drückte seine Begeisterung über die Zusammenarbeit mit Hernandez und Samit aus. Jetzt hat Hollywood-Insider Jeff Sneider in seinem Newsletter „TheInsneider“ bestätigt, dass „Spaceballs 2“ derzeit tatsächlich bei Amazon MGM Studios in einem frühen Entwicklungsstadium ist.


Die großen US-Branchenmagazine haben diese Meldung inzwischen ebenfalls bestätigt. Ob der Film jedoch direkt auf Amazon Prime Video erscheinen oder zunächst im Kino starten wird, ist noch völlig unklar. Branchenmagazine vermuten, dass ein fertiges Drehbuch vorliegt und möglicherweise auch schon intern ein Regisseur gefunden wurde. Mel Brooks wird aufgrund seines hohen Alters und seiner langen Regiepause wohl nicht selbst Regie führen, ein Cameo-Auftritt als Yogurt oder Skroob ist jedoch denkbar.

コメント


bottom of page