top of page

Diese Filme starten diese Woche neu im Kino...

Aktualisiert: 17. Aug. 2022

Es ist wieder Donnerstag und somit kommen heute die neuen Filme in die Kinos. Viele neue, unterschiedliche Filme kommen in die Lichtspielhäuser, sodass für jeden etwas dabei sein sollte. Hier ein Überblick zum allen Filmen, die diese Woche neu starten: „NOPE“ Horror - 131 Minuten - FSK 12 Darum gehts es: Jill (Keke Palmer) und James (Daniel Kaluuya) sind die Eigentümer einer Farm für Hollywood-Filmpferde. Ihre kalifornische Haywood-Ranch, weitab von den ersten Anzeichen menschlicher Zivilisation, ist bereits seit Jahrzehnten in Familienbesitz. Eines Nachts beobachten sie auf ihrem Land schockierende Phänomene, für die es keinerlei Erklärung zu geben scheint. Dabei ahnen sie nicht, dass es sich nur um die Vorboten eines grauenerregenden Geheimnisses handelt... (Quelle: Universal Pictures) Zum Trailer:

„Der junge Häuptling Winnetou“ Abenteuer - 103 Minuten - FSK 0 Darum gehts es: Während sich der zwölfjährige Häuptlingssohn Winnetou (Mika Ullritz) selbst bereits als großer Krieger sieht, ist sein Vater Intschu tschuna (Mehmet Kurtulus) der Meinung, sein Sohn müsse erst noch lernen, sein hitziges Gemüt zu zügeln und Verantwortung für andere zu übernehmen. Als das Ausbleiben der Büffel die Apachen existenziell bedroht, ergreift Winnetou die Chance, sich seinem Vater gegenüber zu beweisen. Dazu muss er sich mit dem Waisenjungen Tom (Milo Haaf) arrangieren und sich auf ein gefährliches Abenteuer begeben, denn nur gemeinsam mit ihm und mit Unterstützung seiner Schwester Nscho-tschi (Lola Linnéa Padotzke) kann Winnetou das Volk der Apachen retten. (Quelle: LEONINE Distribution GmbH) Zum Trailer:

„Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr“ Drama - 92 Minuten - FSK 12 Darum gehts es: Eine entlegene Bushaltestelle im Norden Schottlands: Der Pensionär Tom (Timothy Spall) macht sich auf den Weg nach Land's End im Süden Englands - an jenen Ort, an dem seine kürzlich verstorbene Ehefrau Mary und er sich einst kennengelernt haben. Dort möchte er ihre Asche verstreuen, die er in einem kleinen Koffer bei sich trägt. Der 90-Jährige plant, seine über 1300 Kilometer lange Reise ausschließlich mit Nahverkehrsbussen zurückzulegen, da er diese als Rentner kostenfrei nutzen kann. Während seiner Fahrt trifft er auf die unterschiedlichsten Menschen, die Anteil an seiner bewegenden Geschichte nehmen und den rüstigen Busreisenden zur landesweiten Berühmtheit machen.(Quelle: Capelight Pictures) Zum Trailer:


Schon länger im Kino sind Filme wie „Bullet Train“, „Guglhupfgeschwader“, „Elvis“, „Bibi & Tina - Einfach Anders“, „„Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ „Elvis“ und in vielen Kinos läuft noch immer „Thor - Love and Thunder“.

Kommentare


bottom of page