top of page

Neuer „Matrix“-Film angekündigt: Mit oder ohne Neo und Trinity?

Warner Bros. hat einen neuen Matrix-Film angekündigt, jedoch wird es beim fünften Ableger eine große Änderung geben, denn erstmals soll keine der Wachowski-Schwestern Regie führen.


Neuer „Matrix“-Film angekündigt: Mit oder ohne Neo und Trinity?
Bildnachweis: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. and Village Roadshow Films North America Inc.

Die „Matrix“-Filmreihe, die das Science-Fiction-Genre um die Jahrtausendwende revolutionierte, wurde von den Wachowski-Geschwistern, Lana und Lilly, geschaffen. Der erste Film „The Matrix“ wurde zu einem sofortigen Kultklassiker. Er führte die Welt in eine dystopische Zukunft, in der die Menschheit von einer künstlichen Intelligenz versklavt wurde, indem sie die Menschen in einer simulierten Realität, der titelgebenden Matrix, gefangen hielt. Die Hauptfigur Neo, gespielt von Keanu Reeves, entdeckt seine wahre Identität als der Auserwählte, der die Fähigkeit besitzt, die Matrix zu manipulieren und gegen die Maschinen zu kämpfen.


Der Film überzeugte nicht nur durch seine atemberaubenden visuellen Effekte und revolutionäre Actionsequenzen, sondern auch durch seine philosophischen Themen über Realität, Freiheit und Identität. Mit dem Erfolg von „The Matrix“ folgten zwei Fortsetzungen: „The Matrix Reloaded“ und „The Matrix Revolutions“, die beide im Jahr 2003 in die Kinos kamen. Diese Filme erweiterten das Universum der Matrix, indem sie die Handlung vertieften und neue Charaktere und Konflikte einführten.


Während „The Matrix Reloaded“ weiterhin mit spektakulären Actionsequenzen und beeindruckenden visuellen Effekten aufwartete, eröffnete „The Matrix Revolutions“ einen epischen Showdown zwischen den menschlichen Rebellen und den Maschinen, der die Tragödie und den Triumph des menschlichen Geistes beleuchtete.


Neuer „Matrix“-Film angekündigt: Mit oder ohne Neo und Trinity?
Bildnachweis: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. and Village Roadshow Films North America Inc.

Jahre vergingen und die Fans der Reihe sehnten sich nach einer Rückkehr in die Welt der Matrix. Ihre Wünsche wurden 2021 mit „Matrix Resurrections“ erfüllt. In diesem Film kehrte Keanu Reeves als Neo zurück, aber mit einer neuen Wendung in der Geschichte. Neo findet sich in einer veränderten Matrix wieder, in der er an seine Vergangenheit als fiktiver Charakter in einer populären Videospielreihe glaubt. Mit Hilfe von Trinity, gespielt von Carrie-Anne Moss, und neuen Verbündeten begibt er sich auf eine Reise, um die Wahrheit zu entdecken und die Bedrohung durch die Maschinen erneut zu bekämpfen.


Doch trotz der Rückkehr der beliebten Charaktere und der vielversprechenden Prämisse blieb die Resonanz gemischt. Kritiker äußerten Enttäuschung über den Film, der sowohl bei Rotten Tomatoes als auch bei Metacritic lediglich 63 Prozent erreichte. Auch an den Kinokassen blieb „Matrix Resurrections“ ebenfalls hinter den Erwartungen zurück. Die weltweiten Einnahmen aus Kinovorführungen beliefen sich auf lediglich 157,3 Millionen US-Dollar. Dies lag nicht nur deutlich unter den Erwartungen im Vergleich zu den vorherigen Filmen der Reihe, sondern reichte nicht einmal aus, um die Produktionskosten von 190 Millionen Dollar zu decken.


Diese Enttäuschung könnte teilweise auf die schwierigen Umstände der Veröffentlichung während der COVID-19-Pandemie und der gleichzeitigen Ausstrahlung auf dem Streamingdienst HBO Max zurückzuführen sein. Angesichts dieser Ergebnisse schien eine Fortsetzung der Reihe unwahrscheinlich.


Neuer „Matrix“-Film angekündigt: Mit oder ohne Neo und Trinity?
Bildnachweis: © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. and Village Roadshow Films North America Inc.

Etwas überraschend hat Warner Bros. jedoch jetzt angekündigt, dass ein neuer „Matrix“-Film in Entwicklung ist, wobei die Wachowski-Geschwister dieses Mal nicht Regie führe werden, wobei Lana Wachowski immerhin noch als ausführende Produzentin fungiert. Die Inszenierung wird jedoch erstmals von Drew Goddard übernommen, einem vielseitigen Talent mit Erfahrung in der Film- und Serienwelt.


Drew Goddard, bekannt für Werke wie „Cloverfield“ und „The Cabin in the Woods“, sowie seine Arbeit an Serien wie „Lost“ und „Marvel’s Daredevil“, überzeugte Warner Bros. mit seiner visionären Idee für das "Matrix"-Universum. Ob es sich um eine Fortsetzung oder eine neue Interpretation handeln wird, bleibt vorerst ein Geheimnis.


Eine Rückkehr von Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss wurde noch nicht bestätigt. Jesse Ehrman, Produktionspräsident von Warner Bros., äußerte sich gegenüber Variety enthusiastisch über Goddards Einbindung in das Projekt. Seine Idee verspreche, die Essenz dessen zu würdigen, was die Wachowski-Schwestern vor über 25 Jahren begonnen haben, während er gleichzeitig eine einzigartige Perspektive einbringe. Ein Startdatum für „The Matrix 5“ sowie wirkliche Details zur Besetzung und einer möglichen Rückkehr von bekannten Cast-Mitgliedern wie Keanu Reeves, Carrie-Anne Moss, Laurence Fishburne oder Hugo Weaving bleiben vorerst unbekannt.

Commentaires


bottom of page