top of page

Rekorde über Rekorde: So erfolgreich startete „Top Gun: Maverick“ in den Kinos...

Die langersehnte Fortsetzung des im Jahr 1986 erschienen ersten Teils „Top Gun – Sie fürchten weder Tod noch Teufel“ über den abenteuerlustigen Kampfpiloten Pete ‚Maverick‘ Mitchell, ist endlich im Kino. Denn die Corona-Pandemie platzte auf der ganzen Welt herein und Paramount Pictures verlegte den Kinostart weit nach hinten. Nach den vielen Verschiebungen kam die Fortsetzung „Top Gun: Maverick“ am 26. Mai 2022 in die Kinos. Das der Film ein großer Erfolg war, deutete sich bereits vor dem Kinostart an, denn „Top Gun: Maverick“ hält nun den Rekord für den Film, der in den meisten US-Kinos startete. Insgesamt 4.735 Lichtspielhäuser zeigt so den Film in den USA und nun knackte der Film die nächsten Rekorde...

Gleich beim Kinostart spielte „Top Gun: Maverick“ in den USA rund 156 Millionen US-Dollar ein, und nochmals weitere 109 Millionen US-Dollar im Rest der Welt, so dass der Film weltweit im ganzen 265 Millionen US-Dollar zum Kinostart einnehmen konnte. Das ist Rekord für Tom Cruise, der noch nie zuvor einen erfolgreicheren Start bei einem seiner Filme hinlegen konnte.


In die Kinos kam der Film am Wochenende des „Memorial Day“ in die Kinos, einem US-Feirtag am Montag, der gefallenen Soldaten gedenkt. Mit dem freien Montag ist es also ein langes Wochenende gewesen, welches „Top Gun: Maverick“ drei Tage für einen erfolgreiches Startwochenende ließ. Bisher hielt an diesem Wochenende den Rekord des besten Kinostarts der „Fluch der Karibik“-Film „Pirates of the Caribbean - Am Ende der Welt“ mit eingespielten 151 Millionen US-Dollar. Diese Marke wurde nun mit den eingespielten 156 Millionen US-Dollar von „Top Gun: Maverick“ getoppt, der nächste Rekod.


Paramount Pictures produzierte „Top Gun. Maverick“ und man hatte große Erwartungen an den Kinostart, jedoch wurden diese noch übertroffen, denn das Filmstudio erhoffte sich etwa 150 Millionen US-Dollar. Schon jetzt ist der Film ein riesiger Erfolg, bleibt abzuwarten, wie der Film weiter bei den Kinos performen wird...


Bildnachweis: © 2019 Paramount


Was wird uns in „Top Gun: Maverick“ erwarten?


Siebenunddreißig Jahre ist es her, seit Tom Cruise das erste Mal als „Pete ‚Maverick‘ Mitchell“ durch die Lüfte flog, nun steht seine Rückkehr endlich unmittelbar bevor. Der geniale, aber auch ehemalige Kampfpilot wird in der Fortsetzung nun zurückbeordert, um als Fluglehrer einer neuen Generation von Piloten zu helfen. Im ersten Film war die Figur von Tom Cruise selbst noch ein junger Pilot, der mit seiner draufgängerischen Art die Zuschauer begeisterte. Heute ist er einige Jahre älter, doch noch immer schlummert in ihm der kühne Kampfpilot, auch wenn er nicht mehr Teil der US Navy ist. Dann wird er von ihnen zurückbefohlen, da sie viel von ihm halten. So wird im zweiten Trailer Folgendes über „Pete ‚Maverick‘ Mitchell“ gesagt:

„Ihr Ausbilder ist einer der besten Piloten, die wir in diesem Programm je hatten. Seine Verdienste sind legendär. Was er ihnen beibringen wird, könnte sehr wohl den Unterschied ausmachen zwischen Leben und Tod.“

Nach dem Film-Hit aus den 80er Jahren kommt dieses Jahr der zweite Film in die Kinos, der für die damaligen Zuschauer eine emotionale Retro-Erfahrung bieten wird und die Geschichte einer neuen Generation nahe bringen wird. So gaben die ersten Trailer mit den Klängen des berühmten Soundtrack-Themas auf jeden Fall einen stimmungsvollen ersten Eindruck. Auch sieht man den ersten Trailern an, dass der zweite Film in einer anderen Zeit mit anderen technischen Möglichkeiten entstanden ist. Gerade die kurz angeschnittenen Flugszenen versprechen so einiges.


Wer spielt in „Top Gun: Maverick“ mit?


Hauptdarsteller Tom Cruise kehrt nach über dreißig Jahren in seine Paraderolle zurück und wird wieder als der abenteuerlustige Kampfpilot Pete ‚Maverick‘ Mitchell zu sehen sein. Miles Teller schlüpft in die Rolle des Bradley ‚Rooster‘ Bradshaw. Jennifer Connelly sehen wir in der Rolle der Penny Benjamin, Val Kimer sehen wir als Iceman. Außerdem gehören Jon Hamm (Cyclone), Lewis Pullman (Bob), Ed Harris (Rear Admiral), Glen Powell (Hangman) und zum Beispiel Monica Barbaro (Phoenix) zur Besetzung.


Bildnachweis: © 2019 Paramount


Wann wird uns „Top Gun: Maverick“ erwarten?


Nach den vielen Verschiebungen steht jetzt endlich ein neuer Kinostart fest und „Top Gun: Maverick“ wird uns ab dem 26. Mai 2022 in den Kinos erwarten.

Commentaires


bottom of page