top of page

Spin-off-Fortsetzung und Remake: So geht es mit "Haus des Geldes" weiter...

Der zweite und letzte Part der fünften Staffel von Hit-Serie „Haus des Geldes“ ist auf Netflix und damit ist die Serie beendet?!


Diese fünfte Staffel ist die letzte und somit waren die letzten fünf Folgen die letzten der Serie, die diese zu ihrem Abschluss führten. Eine sechste Staffel wird es also nicht mehr geben. Jedoch ist dennoch nach der fünften Staffel noch nicht ganz Schluss: Denn wie Netflix bekannt gab, wird es eine Spin-off-Fortsetzung geben.


Diese heißt „Berlín“ und wird über das gleichnamige Mitglied der ikonischen Diebestruppe handeln. 2023 wird die Fortsetzung auf uns zukommen und wie Netflix bewirbt, die Welt von „Haus des Geldes“ erweitern.


Bildnachweis: TAMARA ARRANZ/NETFLIX



Aber das ist längst nicht alles: Es wird bereits an einem Remake gearbeitet, was die Geschichte nochmals ganz neu erzählt. Dieses Mal soll die Geschichte aber in Südkorea handeln, wird jedoch die Geschichte mit den selben Figuren wie die Mutterserie ausrollen. Jedoch mit einer neuen Besetzung: So werden zum Beispiel die Schlüsselrollen „Tokio“ von Jeon Jong-seo, der „Professor“ von Yoo Ji-tae und zum Beispiel „Berlin“ von „Squid Game“-Star Park Hae-Soo verkörpert.


Die erste Staffel der Neuauflage wird 12 Folgen haben (die Mutterserie hatte in ihrer ersten Staffel 13 Folgen) und bereits Anfang kommenden Jahres 2022 auf uns zu kommen. Ein genauer Starttermin der Netflix-Serie steht aber noch nicht fest.


Also kann man sagen: Es heißt noch lange nicht „Bella Ciao“...

Comments


bottom of page