top of page

Starke Veränderungen: Das erwartet uns in „Eiskönigin 3“

Aktualisiert: 2. Juli 2023

Vor über drei Jahren kam das letzte Abenteuer um Anna, Elsa und Olaf auf die große Leinwand. Auch wenn sich Fans seither eine Fortsetzung wünschen, war „Die Eiskönigin 3“ inzwischen nicht mehr sonderlich wahrscheinlich. So war es nun doch eine Überraschung, dass Disney-CEO Bob Iger den dritten Ableger der „Frozen“-Reihe offiziell ankündigte. Doch was wird uns bei der Rückkehr nach Arendelle erwarten?


Bildnachweis: © Disney


Ende 2019 kam „Die Eiskönigin 2“ in die Kinos und führte die Erfolgsgeschichte um Anna, Elsa und Olaf weiter. War bereits der erste Film sehr erfolgreich, entwickelte sich der zweite Teil an den Kinokassen zu einem gigantischen Kassenschlager und wurde zum zweit erfolgreichsten Animationsfilm überhaupt. Nur das Remake von „Der König der Löwen“ konnte mehr einspielen.


Beide „Frozen“-Filme konnten insgesamt fast drei Milliarden US-Dollar einspielen, also wären die Voraussetzungen nach dem großen finanziellen Erfolg für weitere Teile hervorragend. Allerdings waren auch die Macher lange uneins, ob die Geschichte weitererzählt werden müsse. So meinten auch die Produzenten Jennifer Lee und Chris Buck gegenüber Cinemablend, dass der zweite Film die Geschichte eigentlich fertig erzählt habe. Jedoch wollten sie zunächst ein Jahr abwarten, bevor sie entscheiden, ob es weitergeht.


Dieses Jahr ist längst verstrichen, ebenso wie zwei weitere und so konnte man nicht mehr mit grünem Licht für „Die Eiskönigin 3“ rechnen. Denn auch, wenn sich große Filmstudios gerne einmal Zeit lassen, um eine Fortsetzung anzukündigen, dauerte es bei „Frozen“-Reihe doch besonders lang.


Wann wird uns „Die Eiskönigin 3“ erwarten?


Ob die Produzenten oder Regisseur Marc Smith - alle meinten nach der Veröffentlichung des zweiten Films, dass man nach dem Kraftakt des zweiten Teils zunächst einmal durchschnaufen musste. So nahmen sich die Macher nämlich bereits für den zweiten Film sechs Jahre Zeit, um den Zauber der Fortsetzung zu entfesseln. Also müssen wir auf jeden Fall noch einige Jahre auf einen möglichen dritten Film warten.


Es ist bereits bekannt, dass Jennifer Lee, die bei „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ und „Die Eiskönigin 2“ gemeinsam mit Chris Buck Regie führte, im dritten Teil nicht mehr die Regie übernehmen wird. Während des Annecy Animation Festivals äußerte sie gegenüber TheWrap, dass sie nicht wisse, wohin die Reise mit „Die Eiskönigin“ nun führen würde, aber dass das Drehbuch von einer noch unbekannten „unglaublichen Person“ stammen werde.


Worum könnte es in „Die Eiskönigin 3“ gehen?


ACHTUNG SPOILER zu den beiden „Eiskönigin“-Filmen: Im spannenden Finale des zweiten Films entdecken Anna, Elsa und Co. das Waldvolk von Northuldra und Elsa schließt sich ihnen an. Anna wird unterdessen zur neuen Königin von Arendelle und Kristoff machte ihr einen Heiratsantrag. Beide Schwestern haben ihre neue Bestimmung gefunden und so könnte der dritte Film einige Zeit nach den Geschehnissen des zweiten Teils davon weiter erzählen, wie es mit Elsa im Volk von Northuldra weiterging. Was wurde aus ihr, nachdem sie sich endlich nicht mehr verstellen muss und ein Zuhause gefunden hatte?


Bildnachweis: © Disney


Nachdem Anna als Königin große Verantwortung übernahm, wäre es sicher spannend zu beobachten, wie sie mit dieser umgeht und können die beiden Schwestern überhaupt ohne einander?

Hozzászólások


bottom of page