top of page

Will Smith meldet sich einige Monate nach dem Oscar-Eklat mit Video-Statement zurück

Rund fünf Monate sind seit der diesjährigen Oscar-Verleihung vergangen, bei der Will Smith den Laudator Chris Rock ohrfeigte und damit nicht nur den Filmpreis überschattete, auch die Karriere des US-amerikanischen Schauspielers wurde jäh gestoppt. Nach dem er sich für längere Zeit zurückzog, meldete er sich nun mit einem Instagram-Video zurück um einiges loszuwerden.

Bei den Oscars 2022 ging der gefeierte Schauspieler Will Smith als großer Favorit für den besten Hauptdarsteller ins Rennen, seine Interpretation des Richard Williams in „King Richard“ begeisterte Zuschauer wie Kritiker.


Diese Performance wurde mit Preisen überhäuft und auch die Jury der Oscars kürte den Schauspieler für seine grandiose Verkörperung. Doch die Oscar-Auszeichnung für den besten Schauspieler rückte in den Hintergrund, als Will Smith den Komiker Chris Rock nach einem strittigen Witz über seine Frau Jada Pinkett Smith ohrfeigte...


Bildnachweis. Von TechCrunch - TechCrunch Disrupt 2019, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=92104574


Beim Entgegennehmen des Oscars nahm er sich viel Zeit, sprach über fünf Minuten. Er entschuldigte sich bei der Academy und den Gästen, nicht aber bei Chris Rock. Warum, sprach er nun in seinem Video-Statement an:


„Zu diesem Zeitpunkt war ich völlig verwirrt. Es war alles verschwommen. Ich habe mich an Chris gewandt, und die Nachricht, die zurückkam, war, dass er nicht bereit ist zu sprechen.“

Einige Stunden später entschuldigte sich Will Smith dann und wiederholte diese später nochmals. Dennoch kündigte er an, dass er, wenn Chris Rock es wollen würde, er mit ihm über die Sache sprechen würde. Auch entschuldigte er sich bei der Mutter von Rock und dessen Bruder. Außerdem dementierte er, dass er aufgrund des Augenrollens seiner Frau die Kontrolle verlor. Er habe aufgrund seiner Erfahrungen mit Chris Rock seine eigene Wahl getroffen.


Eine weitere Entschuldigung folgte an Ahmir Khalib Thompson, der besser bekannt als Questlove ist. Dieser räumte anschließend an die Ohrfeife für den besten Dokumentarfilm ab. Dass der Film „Summer of Soul“ in der Kategorie gewinnen konte, bleibt so letztlich eine Randnotiz.


„Es bricht mir wirklich das Herz, deinen Moment gestohlen und getrübt zu haben. Entschuldigung ist nicht wirklich ausreichend.“

Will Smith schließt sein Video-Statement mit seinem Vorhaben ab, dass er darauf achten möchte, was er Leuten sagen würde, die vor dem Oscar-Eklat zu ihm aufgeschaut haben. „Also tut es weh. Es tut mir psychisch und emotional weh zu wissen, dass ich dem Bild und dem Eindruck der Leute von mir nicht entsprochen habe“, sagte Will Smith im

Video-Statement.

تعليقات


bottom of page