top of page

Er war der gütige Schuldirektor von Hogwarts: „Dumbledore“-Darsteller Michael Gambon ist tot

Er war der weise Schulleiter von Hogwarts, der Mentor von Harry Potter. Er war Albus Dumbledore. Doch noch weit mehr. Nun ist Michael Gambon knapp einen Monat vor seinem 83. Geburtstag an den Folgen einer Lungenentzündung verstorben.


Bildnachweis: © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.


Sir Michael John Gambon war in seiner über fünf Jahrzehnte währenden Karriere stets unverkennbar, ganz gleich, welche Rolle er verkörperte. Besonders markant war dabei stets seine kraftvolle und tiefe Stimme. Der britische Schauspieler Michael Gambon, geboren am 19. Oktober 1940 in Dublin, hat sich sowohl auf der Theaterbühne als auch vor der Kamera einen herausragenden Ruf erarbeitet und einen festen Platz unter den führenden Schauspielern seiner Generation erlangt.


Gambons Aufstieg zur Bekanntheit begann auf den Theaterbühnen Londons in den 1960er Jahren, wo er rasch Anerkennung für sein herausragendes Talent erhielt. Seine beeindruckende Bühnenpräsenz und seine vielseitige schauspielerische Begabung führten ihn rasch zu führenden Rollen in klassischen Stücken, darunter Shakespeares „Othello“ und Harold Pinters „The Caretaker“.


Der internationale Durchbruch kam für Gambon mit seiner Darstellung des Detektivs Maigret in der gleichnamigen britischen Fernsehserie. Doch es war seine ikonische Rolle als Professor Albus Dumbledore in den Harry-Potter-Filmen, die ihn weltweit bekannt machte. Trotz der großen Fußstapfen, die sein Vorgänger Richard Harris hinterlassen hatte, machte sich Gambon die Rolle zu eigen und verlieh Dumbledore seine eigene, unverwechselbare Note.


Bildnachweis: © Warner Bros. Ent. All Rights Reserved.


Richard Harris hatte die Rolle des Schulleiters von Hogwarts in den ersten beiden Filmen verkörpert, verstarb jedoch 2002 nach schwerer Krankheit, wodurch eine Neubesetzung erforderlich wurde. In „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ übernahm Michael Gambon die Rolle und spielte sie bis zum letzten Teil der Reihe.


„Diejenigen, die wir lieben, verlassen uns nie wirklich, Harry. Es gibt Dinge, die kann uns der Tod nicht zerstören.“

Seine Filmografie ist gespickt mit herausragenden Auftritten, darunter in Filmen wie „The King's Speech“, „Gosford Park“ und „The Insider“. Neben zahlreichen Auszeichnungen und Nominierungen, darunter ein Laurence Olivier Award und mehrere BAFTA-Nominierungen, wird er für seine markante, tiefe Stimme und seine außergewöhnliche schauspielerische Kunst in Erinnerung bleiben. Wie seine Familie jetzt mitteilte, ist er nach einem tapferen Kampf gegen eine Lungenentzündung in einem Krankenhaus sanft entschlafen.

Comments


bottom of page