top of page

Erster Teaser ist da: Was erwartet uns in der zweiten Staffel von „Barbaren“?

Nachdem unglaubliche 37 Millionen Menschen die erste deutsche Historiendrama-Serie „Barbaren“ bereits in den ersten vier Wochen geschaut haben, wurde recht schnell eine zweite Staffel angekündigt. Und nun wurde der erste Teaser für die zweite Staffel veröffentlicht. Ein erster, wenn auch kleiner Vorblick, der die Statue des Senators und Feldherren Publius Quinctilius Varus zeigt, die während Stimmen des Verrats von Arminius erklingen, in sich zusammenbricht. Der Verrat, der in der legendären Varusschlacht mündete und die Germanen über die übermächtigen Römer siegen ließ. Die Römer wurden zurückgedrängt, doch das war erst die erste Staffel....


Ein Jahr nach der Varusschlacht sind die römischen Truppen stärker denn je nach Germanien zurückgekehrt und Ari wird erneut mit seiner römischen Vergangenheit konfrontiert. Sein Bruder hat sich der römischen Seite angeschlossen, um Ari für seinen Verrat an Rom zu bestrafen. Während Thusnelda und Ari gemeinsam versuchen, die Stämme gegen Rom zu vereinen, fordert Folkwin auf unheilvolle Weise die Götter heraus.


Die drei Hauptdarsteller Laurence Rupp (Ari ~ Arminius), Jeanne Goursaud (Thusnelda) und David Schütter (Folkwin) kehren so wieder zurück und geraten in neue Abenteuer. Wie aber bereits die Handlung der zweiten Staffel andeutet, werden uns in der zweiten Staffel einige neue Gesichter erwarten: So wird zum Beispiel Daniel Donskoy als Arminius’ Bruder Flavus in der zweiten Staffel dabei sein. Außerdem wurden aber auch schon Alessandro Fella, Murathan Muslu, Cynthia Micas, Giovanni Carta und Katharina Heyer für die zweite Staffel bestätigt.


Bildnachweis: Krzysztof Wiktor

Als die erste Staffel von „Barbaren“ erschien, konnte ich Hauptdarsteller Laurence Rupp zum Interview treffen und ich habe ihn gefragt, was uns in der kommenden zweiten Staffel erwarten wird, auf was er sich am meisten freut:


„Ich will auf jeden Fall sehen den Augustus, wie er den Kopf von Varus in der Hand hält und durch seine großen Hallen schreit `Varus, gib mir meine Legionen wieder´. Dann würde ich gerne sehen, (…) die berühmte Erzählung zwischen Arminius und seinem Bruder, wo sie auf den gegenüberliegenden Ufern der Weser stehen und sich gegenseitig beschimpfen. Und sich gegenseitig versuchen, auf die andere Seite zu holen. Also Flavus will Arminius natürtlich wieder zu den Römern kriegen und Arminius will Flavus überzeugen, dass er auf die Germanen-Seite kommen soll. Und dann natürlich sehr spannend, diese Sache zwischen Folkwin, Arminius und Thusnelda mit diesem Kind. Wessen Kind es ist , glaube ich weiß man ja schon. Das es das Kind von Folkwin ist. Aber wie gehen die drei jetzt damit um, weil Folkwin hat es ja eigentlich den Göttern versprochen, seinen Erstgeborenen. Also sagt Thusnelda die Wahrheit und wie verhalte ich mich zu diesem Kind – diese ganze Kindfrage ist denke ich auch sehr spannend.“

Verantwortlich als Showrunner und Regisseur übernimmt der Oscarpreisträger Stefan Ruzowitzky, der sich erst 2019 mit „Narziss und Goldmund“ im historischen Genre austobte. Bei einer Serie wie nun „Barbaren“ hat Stefan Ruzowitzky natürlich mehr Möglichkeiten noch tiefer in die Thematik einzutauchen.


Diesen Herbst 2022 wird uns die zweite Staffel von „Barbaren“ auf Streaming-Anbieter Netflix erwarten, ein genauer Starttermin steht jedoch noch nicht fest.

Commentaires


bottom of page