top of page

Handlung, Besetzung, Starttermin: Was erwartet uns im kommenden Marvel-Film „Thunderbolts“?

Diesen November wird „Black Panther – Wakanda Forever“ in die Kinos kommen und damit die vierte Phase des Marvel Cinematic Universe abschließen. Danach wird im kommenden Jahr 2023 die fünfte Phase eingeläutet, in der Anti-Helden eine große Rolle spielen werden. Denn neben Blade und Daredevil wird Marvel das Pendant zum „Suicide Squad“ von DC entfesseln – „Thunderbolts“ über eine Gruppe von Anti-Helden, die sich in waghalsige Abenteuer stürzen.


Bildnachweis: © Disney/Marvel


Im Jahre 1997 erschuf der Comicautor Kurt Busiek und der Comiczeichner Mark Bagley die titelgebende Gruppe von Anti-Helden, die erstmals im Comic „The Incredible Hulk – Ausgabe 449 – Introducing The Thunderbolts“ auftauchten. Zunächst wurden sie als ein Team aus Helden mit Superkräften vorgestellt, die nach dem Verschwinden der Avengers für den Schutz der Welt zur Hilfe kamen. Jedoch erfuhren die Leser des Comics auf der letzten Seite, dass die Thunderbolts gar keine Helden sind...


Baron Zemo erschuf die Thunderbolts in Abwesenheit der Avengers und versammelte ehemalige Mitglieder der Meister des Bösen – die die Namen Moonstone, Fixer, Beetle, Goliath und Screaming Mimi tragen. Mit ihnen verfolgte Baron Zemo insgeheim den Plan, die Weltherrschaft zu übernehmen...


Auf der diesjährigen San Diego Comic-Con wurde die Verfilmung der Thunderbolts angekündigt, die im Juli 2024 in die Kinos kommen wird und die fünfte Phase des Marvel Cinematic Universe beschließen wird. Das Drehbuch des kommenden Marvel-Blockbusters wird Eric Pearson schreiben, der zum Beispiel die Handlung von „Black Widow“ kreierte. Die Regie übernimmt Jake Schreier, der unter anderem „Robot & Frank“ inszenierte.


Zur Besetzung ist noch nichts bekannt, doch im Team der Anti-Helden könnten wir einige bekannte Charaktere sehen. So natürlich den von Daniel Brühl gespielten Baron Zemo, der zuletzt in der Marvel-Serie „The Falcon and the Winter Soldier“ auftauchte. Dadurch könnte Valentina Allegra de Fontaine, die von Julia Louis-Dreyfus verkörpert wird, in „Thunderbolts“ dabei sein.


Auch Yelena Belova war in den Comics Teil der Thunderbolds, weshalb es sein könnte, dass Florence Pugh zur Besetzung gehört. Weitere Möglichkeiten sind John Walker (Wyatt Russell) und Taskmaster (Olga Kurylenko), Abomination (Tim Roth) und Ghost (Hannah John-Kamen). Mitte des kommenden Jahres 2023 sollen die Dreharbeiten starten.


Mögliche Besetzungen – Florence Pugh und Daniel Brühl:

Bildnachweis: 1: © Marvel Studios 2020. All Rights Reserved. – 2: © 2020 Marvel


So sieht die Zukunft von Marvel aus?

Der erste Film der nächsten Phase des Marvel Cinematic Universe ist „Ant-Man and the Wasp: Quantumania“ der am 17. Februar 2023 auf die große Leinwand kommen wird. Die erste Serie wird mit Marvel Studios' „Secret Invasion“ im Frühjahr auf Disney Plus herauskommen. Am 5. Mai 2023 bringt James Gunn seinen Abschlussfilm der „Guardians of the Galaxy“-Trilogie in die Lichtspielhäuser.

Für den Sommer wurde die neue Serie „Echo“ und die zweite Staffel der beliebten „Loki“-Serie angekündigt, die beide auf Disney Plus herauskommen werden. Nach dem Staffelfinale von Ms. Marvel“ wird Kamala mit Carol Danvers alias Captain Marvel in „The Marvels“ ab dem 18. Juli 2023 zurückkehren. Im Herbst geht dann mit Marvel Studios' „Ironheard“ eine weitere neue Serie an den Start. Der nächste Kinofilm kommt mit „Blade“ am 3. November in die Lichtspielhäuser.

Zwischen dem Jahresende von 2023 und dem Jahresbeginn von 2024 erscheint auf Disney Plus die neu umbenannte Serie „Agatha: Coven of Chaos“. Zuvor trug die Serie den Arbeitstitel `House of Harkness´, jedoch wurde die Namensänderung in den sozialen Medien eher verhalten aufgenommen...

Im Frühjahr 2024 wird Marvel Studios' Serie „Daredevil: Born Again“ herauskommen. Wie angekündigt wurde, wird die Serie 18 Folgen haben, in der Charlie Cox als Daredevil und Vincent D´Onofrio als Kingpin dabei sein werden. Für den Mai ist der nächste Captain America-Film anvisiert, der den Titel „New World Order“ trägt. Abgeschlossen wird die fünfte Phase dann im Juli 2024 mit dem Kinofilm „Thunderbolts“.

Ende des Jahres 2024 wird dann die sechste Phase einsetzen, für die bei der diesjährigen Comic-Con in San Diego drei Filme angekündigt wurden. Doch auch wenn es erst wenige Titel sind, klingen sie umso hochkarätiger. Im November 2024 soll „Fantastic 4“ die neue Phase eröffnen und im Jahr 2025 sollen dann zwei neue „Avengers“-Filme herauskommen, die die Titel „The Kang Dynasty“ und „Secret Wars“ haben. Wie Kevin Feige jedoch verkündete, werden die Russo-Brüder, die „Avengers: Infinity War“ und „Avengers: Endgame“ inszenierten, nicht bei den kommenden Teilen die Regie führen.

Comments


bottom of page