top of page

Nach „Interceptor“: Drehbuch für Fortsetzung bereits geschrieben...

Am 3. Juni 2022 kam der Actionfilm „Interceptor“ bei Netflix heraus und auch wenn die Kritiken recht ernüchternd ausfielen, stürmte der Film gleich die Charts des Streaming-Anbieters und war in der ersten Woche der weltweit meistgeschaute Film. Regisseur und Schöpfer der Geschichte, Matthew Reilly arbeitet bereits an einer Fortsetzung, die noch deutlich actiongeladener werden könnte...

Bildnachweis: Alle Rechte unterliegen Netflix


Gegenüber Branchenmagazin „Variety“ erzählte Matthew Reilly, dass er die Arbeit an einer Fortsetzung bereits aufgenommen habe und dass das Drehbuch für „Interceptor 2“ bereits fertig geschrieben sei.


Bereits vor Jahren hat der Bestsellerautor die Filmrechte seiner Filme veräußert, jedoch entstand bisher keine Verfilmung. Grund dafür war, dass die spektakulären Action-Geschichten ein üppig bemessenes Budget von bis zu 150 Millionen US-Dollar benötigen würden. Da der Erfolg aber zu ungewiss war, ging Matthew Reilly einen Kompromiss ein. Er schrieb ein Drehbuch, welches nur an einem Standort handelt und auch mit einem schmalen Budget umgesetzt werden kann. Dadurch handelte der Film auf der abseits gelegenen Raketenabfangstation...


Dem gab Netflix statt, er durfte den Film sogar selbst inszenieren und wenn der Erfolg weiter anhält, dürfte Netflix schon bald grünes Licht für einen zweiten Part geben. Und dann könne er seine Actiongeschichte voll entfesseln und JJ Collins in das waghalsige Abenteuer stürzen, was er sich bereits in seinen Romanen ersann.

Comments


bottom of page