top of page

Neuer Schwung für „Scream VII“: Neve Campbell und Kevin Williamson kehren zurück

Endlich scheint es Licht am Ende des Tunnels für die lang ersehnte Horror-Fortsetzung „Scream VII“ zu geben. Nach einer Reihe von Rückschlägen und Problemen in der Produktion haben sich zwei wichtige Schlüsselpersonen bereit erklärt, das Projekt wieder auf Kurs zu bringen.


Neuer Schwung für „Scream VII“: Neve Campbell und Kevin Williamson kehren zurück
Bildnachweis: ©Paramount Pictures Germany

Die Rückkehr von Original-Star Neve Campbell und Franchise-Schöpfer Kevin Williamson verspricht eine dringend benötigte Wiederbelebung für den Film, der kürzlich sowohl seine Hauptdarstellerinnen als auch seinen Regisseur verloren hatte. Die Ereignisse rund um die Produktion von „Scream VII“ waren von Kontroversen und Enttäuschungen geprägt. Zuerst verließen Melissa Barrera und Jenna Ortega, die ursprünglich als Hauptdarstellerinnen vorgesehen waren, das Projekt.


Barreras Ausscheiden folgte auf Kontroversen um ihre Äußerungen zur Lage in Gaza, was zu ihrer Entlassung durch die Produktionsfirma Spyglass Media führte. Ortega hingegen schien aus finanziellen Gründen ausgestiegen zu sein, da sie eine erhebliche Gehaltserhöhung für ihre Teilnahme an dem Film forderte, eine Forderung, der Spyglass-Chef Gary Barber offenbar nicht nachkommen wollte.


Als ob das nicht genug wäre, kündigte Ende des vergangenen Jahres auch Regisseur Christopher Landon seinen Rückzug an. Landon, der zunächst begeistert von der Möglichkeit war, an der „Scream“-Reihe zu arbeiten, teilte seine Entscheidung über seine Social-Media-Kanäle mit, wobei er seine Enttäuschung über die Entwicklung des Projekts zum Ausdruck brachte: „Es war ein Traumjob, der zum Albtraum wurde. Mir wurde das Herz gebrochen und ich habe mit allen Involvierten mitgefühlt – mit allen“.


Melissa Barrera und Jenna Ortega - beide in „Scream VII“ nicht mehr dabei ...

Neuer Schwung für „Scream VII“: Neve Campbell und Kevin Williamson kehren zurück
Bildnachweis: ©Paramount Pictures Germany

Die düstere Stimmung um „Scream VII“ begann sich jedoch zu erhellen, als die Hoffnung aufkam, dass Original-Star Neve Campbell das Projekt mit ihrer Rückkehr retten könnte. Diese Hoffnungen wurden nun zur Realität, da Campbell offiziell ihre Beteiligung an „Scream VII“ bestätigt hat. Auf der Plattform Instagram schreieb die Schauspielerin: „Meine Wertschätzung für diese Filme und für das, was sie für mich bedeutet haben, hat nie nachgelassen. Ich bin sehr glücklich und stolz, dass man mich gebeten hat, Sidney auf respektvolle Art und Weise zurück auf die Leinwand zu bringen, und ich könnte nicht begeisterter seint.“


Doch damit nicht genug, denn auch Kevin Williamson wird wieder an Bord sein, diesmal jedoch nicht nur als Drehbuchautor, sondern auch als Regisseur. Für Williamson, der das Franchise mit seinen Drehbüchern maßgeblich geprägt hat, markiert dies eine bedeutende Rückkehr hinter die Kamera. Die Ankündigung dieser Rückkehr hat bei den Fans von „Scream“ große Freude ausgelöst. Wann genau „Scream VII“ in die Kinos kommen wird, bleibt vorerst unklar.


Doch mit der Rückkehr von Campbell und Williamson sowie der neuen Dynamik, die sie dem Projekt verleihen, könnte der lang ersehnte Horrorfilm schon bald wieder auf Kurs sein. Ein Kinostart im Jahr 2025 scheint nun durchaus im Bereich des Möglichen zu liegen, was vor Kurzem noch undenkbar erschien angesichts der Turbulenzen, die die Produktion begleitet haben.

Comments


bottom of page