top of page

Rachel Zegler übernimmt weibliche Hauptrolle in „Die Tribute von Panem“-Prequel...

Ein neuer „Die Tribute von Panem“-Film wird kommen, ein Prequel, welches den Titel „Das Lied von Vogel und Schlange“ trägt. Die Produktion läuft bereits auf Hochtouren und schon bald werden die Dreharbeiten starten, denn schon nächstes Jahr soll der Film ins Kino kommen und jetzt wurde die weibliche Hauptrolle besetzt...


Dabei wird die Geschichte des fünften Films 64 Jahre vor dem epischen Abenteuer von Katniss Everdeen einsetzen und erzählen, wie Panem zu dem Panem wurde, was es zu den Zeiten von Katniss Everdeen war. Es beleuchtet, wie der spätere Präsident Snow einmal selbst Teil der Hungerspiele war. Während in der bisherigen Filmreihe Präsident Coriolanus Snow vom Oscarpreisträger Donald Sutherland verköpert wurde, braucht es nun einen neuen Schauspieler. Denn das Prequel wird vom erst 18-jährigen Coriolanus Snow erzählen und wie „Collider“ vor kurzem verkündete, wird der 27-jährige Schauspieler Tom Blyth in die Hauptrolle des späteren Präsidenten schlüpfen. Nun wurde die zweite Hauptrolle besetzt, die von „West Side Story“-Star Rachel Zegler verkörpert werden wird.

Bereits vor dem Bericht von „The Hollywood Reporter“, der offiziell machte, dass die 21-jährige Schauspielerin in „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ mitspielen würde, sorgte Rachel Zegler für Spekulationen. So postete sie am Sonntag einen zunächst rätselhaften Social Media-Beitrag, der die Anfangsbuchstaben ihrer Figur ergab. Inzwischen hat Rachel Zegler die Vermutungen bestätigt und ihre Zusage für den kommenden „Tribute von Panem“-Film, in welchem sie die Rolle der Sängerin Lucy Gray Baird übernehmen wird. Wie Katniss stammt sie aus dem verarmten zwölften Distrikt.

Bildnachweis: 1: © 2022 20th Century Studios / 2: © 2015 Studiocanal


Im September 2008 veröffentlichte die US-amerikanische Schriftstellerin Suzanne Collins das erste Buch ihrer Fantasy-Science-Fiction-Reihe „Tribute von Panem“. Der erste Teil eines weltweiten Phänomens, welches Suzanne Collins in einer epischen Trilogie erzählte, die eine große Fan-Gemeinde um sich scharte, so dass sich das Filmstudio Color Force zeitnah die Filmrechte ergatterte und mit Lionsgate im Rücken begann, die „Tribute von Panem“-Reihe zu verfilmen.

Im Jahr 2009 veröffentlichte Suzanne Collins den dritten und vorerst letzten Roman ihrer Reihe und machte sich dann daran, ein Drehbuch für die Verfilmung ihrer dystopischen Welt zu schreiben und zwei Jahre später kam dann der Film „Die Tribute von Panem – The Hunger Games“ am 22. März 2012 in die Kinos und wurde ein voller Erfolg. Knapp 700 Millionen US-Dollar wurden wieder eingespielt, so dass man sich ohne Verzögerung an die Arbeit einer Fortsetzung machte und nur ein Jahr später kam dann der zweite Film „Die Tribute von Panem – Catching Fire“ am 21. November 2013 in die Kinos. Das weltweite Phänomen wurde weitergeführt und noch erfolgreicher, weit über 800 Millionen US-Dollar wurden wieder eingespielt.


Bereits recht früh wurde angekündigt, dass man die Filmreihe entgegen der Buchvorlage in vier Teilen erzählen will, da man den dritten Teil in ein Doppelfinale aufteilen wollte. Bereits vor dem Kinostart des zweiten Teils begannen die Dreharbeiten zu den beiden finalen Teilen, die direkt aneinander gedreht wurden und dann im Jahr 2014 und 2015 veröffentlicht wurden. Der letzte Kinostart ist nun bald sieben Jahre her, doch auch wenn die Geschichte rund um Katniss Everdeen ihr Ende fand, werden wir bald ein neues Kapitel aus Panem aufschlagen, denn ein fünfter Film befindet sich ganz offiziell in der Produktion.

Im Jahr 2020 veröffentlichte Suzanne Collins nämlich den vierten Teil ihrer Buchreihe „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“, welches die Vorgeschichte des epischen Abenteuers von Katniss Everdeen beleuchtete. Seitdem war die Frage, ob dieser Roman auch verfilmt wird und die „Tribute von Panem“-Filmreihe ein Prequel bekommt und nun – rund zwei Jahre später – wurde bei der diesjährigen CinemaCon die Verfilmung offiziell angekündigt.


Bildnachweis: © 2015 Studiocanal


Was wird uns im fünften Film der „Tribute von Panem“-Reihe erwarten?

Da die Buchvorlage für den nächsten Film bereits geschrieben und veröffentlicht ist, kann man schon etwas zum kommenden „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ sagen. Denn der basierende Roman erschien im Sommer 2020 im Oetinger-Buchverlag, welcher folgende Synopsis zum Buch herausgab:


„Ehrgeiz treibt ihn an. Rivalität beflügelt ihn. Aber Macht hat ihren Preis. Es ist der Morgen der Ernte der zehnten Hungerspiele. Im Kapitol macht sich der 18-jährige Coriolanus Snow bereit, als Mentor bei den Hungerspielen zu Ruhm und Ehre zu gelangen. Die einst mächtige Familie Snow durchlebt schwere Zeiten und ihr Schicksal hängt davon ab, ob es Coriolanus gelingt, seine Konkurrenten zu übertrumpfen und auszustechen und Mentor des siegreichen Tributs zu werden. Die Chancen stehen jedoch schlecht. Er hat die demütigende Aufgabe bekommen, ausgerechnet dem weiblichen Tribut aus dem heruntergekommenen Distrikt 12 als Mentor zur Seite zu stehen - tiefer kann man nicht fallen. Von da an ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. Jede Entscheidung, die Coriolanus trifft, könnte über Erfolg oder Misserfolg, über Triumph oder Niederlage bestimmen. Innerhalb der Arena ist es ein Kampf um Leben und Tod, außerhalb der Arena kämpft Coriolanus gegen die aufkeimenden Gefühle für sein dem Untergang geweihtes Tribut. Er muss sich entscheiden: Folgt er den Regeln oder dem Wunsch zu überleben - um jeden Preis.“

Wenn du die Geschichte des kommenden Prequels lesen willst, kommt du HIER entlang zur Website des Oetinger-Buchverlages, welches dort aktuell als gebundenes Buch für 26 Euro zu erwerben ist, als E-Book für 15,99 Euro.

Dabei wird die Geschichte des fünften Films 64 Jahre vor dem epischen Abenteuer von Katniss Everdeen einsetzten und erzählen, wie Panem zu dem Panem wurde, was es zu den Zeiten von Katniss Everdeen war. Es beleuchtet, wie der spätere Präsident Snow einmal selbst Teil der Hungerspiele war. Es entführt uns wieder in die dystopische Welt, die immer wieder moralische und ethische Fragen aufwirft.


Während Katniss in den 74. Hungerspielen antrat, handelt das Prequel bei den ersten, genauer gesagt bei den zehnten Hungerspielen und deshalb kann man schon jetzt sagen, dass uns „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ ganz andere Hungerspiele zeigen wird. Denn es wird sicher nicht das massentaugliche Event sein, welches später wie Gladiatoren-Kämpfe von großen Menschenmassen besucht wurde. Der fünfte Film „Die Tribute von Panem: Das Lied von Vogel und Schlange“ befindet sich aktuell in der Produktion und schon bald werden die Dreharbeiten starten, denn schon nächstes Jahr soll der Film ins Kino kommen, denn der Kinostart steht bereits fest: So sollen wir ab dem 17. November 2023 wieder in ein neues Abenteuer aus Panem eintauchen...

Opmerkingen


bottom of page