top of page

Zwei neue Folgen für die Krimireihe "Kommissarin Lucas" entstehen...

Derzeit entstehen in München und Nürnberg zwei neue Filme für den ZDF-Samstagskrimi "Kommissarin Lucas". Neben Ulrike Kriener in der Titelrolle spielen Sebastian Schwarz als ihr Kollege und Claudia Kottal als ihre Kollegin.

In der Folge "Goldrausch" glaubt Wolfgang Löhns (Burghart Klaußner), dass er seine erwachsene Tochter für einen Einbrecher gehalten und erschossen hat. Ellen Lucas (Ulrike Kriener) findet jedoch heraus, dass Löhns an einer beginnenden Demenz leidet, die er sich nicht eingesteht. Weil er sich aber zunehmend unsicher fühlt, hatte er sein Vermögen in Gold angelegt und vor allen versteckt. Sein Sohn Johannes (Maximilian Brückner) beobachtet mit Sorge, dass der Vater in Verschwörungsmythen abgleitet. Auch fürchtet er um das Familienerbe. Löhns' jüngerer Sohn Markus (Johannes Klaußner) ist seit der Tatnacht verschwunden – ebenso fehlt die Tatwaffe. Kommissarin Lucas' ganzes psychologisches Können ist gefordert, um ein Verbrechen in einer Familie aufzuklären, in der niemand dem anderen traut.

Bildnachweis: © ZDF und Erika Hauri


Um eine Frauenleiche geht es auch in der Folge "Du bist mein", die ein Landstreicher in einer leerstehenden Scheune entdeckt. Die Tote ist liebevoll aufgebahrt und durch die Hitze eines Sommers mumifiziert. Da es keine Vermisstenanzeige gegeben hatte, vermuten Kommissarin Lucas und ihr Team ein Beziehungsdrama: Hat Hinrich Rothbauer (Christian Erdmann) seine Frau Sarah aus Eifersucht getötet und dann vorgegeben, dass sie zurück zu ihrer Roma-Familie gegangen ist? Während der Ermittlungen bekommt es Betty Sedlacek (Claudia Kottal) mit einem Stalker zu tun und will das Problem auf eigene Faust lösen. Zu spät erkennt sie, dass es Parallelen zum Fall Sarah Rothbauer gibt.

Gedreht wird in München und anschließend in Nürnberg bis Mitte Mai, die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Comments


bottom of page