top of page

Nach dramatischem Staffelfinale: Wie geht es mit „Ginny & Georgia“ weiter?

Die zweite Staffel von „Ginny & Georgia“ ist auf Netflix angelaufen und eroberte die Charts des Streaming-Anbieters im Sturm. Nach dem dramatischen Staffelfinale sind viele Fragen offen geblieben, doch werden sie überhaupt beantwortet werden – wie steht es um eine dritte Staffel?


Courtesy of Netflix © 2022


Die erste Staffel von „Ginny & Georgia“ kam Anfang des Jahres 2021 auf Netflix heraus, wurde bereits innerhalb der ersten 28 Tage von 52 Millionen Zuschauern gestreamt und erreichte den fünften Platz in der Liste der erfolgreichsten englischsprachigen Serien. Nun startete die zweite Staffel der beliebten Serie, die derzeit auf dem zweiten Platz der Netflix-Charts ist. Doch während es vor nicht allzu langer Zeit noch üblich war, dass Serien nach einer erfolgreichen Staffel verlängert werden, zeigte sich der Streaming-Anbieter zuletzt recht willkürlich. Erst zuletzt schockte Netflix mit der Absetzung der Mystery-Serie „1899“.


Aber auch wenn Erfolg und positive Resonanz bei Zuschauern und Kritikern keine Garantie mehr für eine weitere Staffel auslösen, ist es doch immer noch ein wichtiger Indikator für eine Verlängerung. Die zweite Staffel der Mutter-Tochter-Dramedy „Ginny & Georgia“ ist jedenfalls recht erfolgreich gestartet und endet im dramatischen Staffelfinale auch mit vielen offenen Fragen. Serienschöpferin Sarah Lampert hat auch bereits einige Ideen, wie die Geschichte fortgeführt werden könnte und dennoch erzählte sie im Interview gegenüber Deadline, dass sie noch nichts Genaueres über die Zukunft der Serie wisse: „Nein, es gab keine Gespräche mit Netflix über die dritte Staffel. Sie sind sehr strikt in dem, was sie machen”.


Bildnachweis: Amanda Matlovich/Netflix © 2022


„Ginny & Georgia“ aber nach dem dramatischen Ende der zweiten Staffel enden zu lassen, wäre für Fans der Serie schon fies, schließlich endete die Geschichte wirklich mit einem Hammer, der viele offene Fragen hinterlässt. Daher meinte Sarah Lampert im Interview auch, dass sie sich sehr freuen würde, eine dritte Staffel machen zu können und verspricht schon einmal, dass diese „ein wilder Ritt“ werden würde ...


Wie könnte es in Staffel 3 weitergehen?

Der folgende Teil enthält Spoiler aus der ersten und zweiten Staffel von „Ginny & Georgia“: Die Geschichte der Feel-Good-Serie erzählt von der dreißigjährigen Georgia Miller und ihrer fünfzehnjährigen Tochter Ginny, die zum Beginn der ersten Staffel in eine neue Stadt kommen. Als Ginny herausfindet, dass ihre eigene Mutter eine Mörderin ist, verändert sich für die Teenagerin alles. Während das Mädchen nicht mehr vergessen konnte, dass ihr Stiefvater Kenny keines natürlichen Todes verstorben ist, versucht Georgia unterdessen genau das. Schließlich plant sie in der zweiten Staffel ihre Hochzeit. Eigentlich lief für Georgia auch alles wie erhofft und die Hochzeit ist bereits in vollem Gange, als die Ermittler in die Feierlichkeiten reinplatzen und die Braut in Handschellen abführten. Nun droht ihr das Gefängnis, doch was wird aus Ginny und ihrem kleinen Bruder Austin ohne ihre Mutter werden?


Bildnachweis: 1 - Brooke Palmer/Netflix © 2022/ 2 - Courtesy of Netflix © 2022


Diese Frage könnte beispielsweise in der dritten Staffel im Fokus stehen. So würde Serienschöpferin Sarah Lampert in den nächsten Episoden gerne Fragen um das Sorgerecht thematisieren. Und wie geht das Leben der beiden Kinder weiter, die dann zwei verurteilte Schwerverbrecher als Eltern hätten ...

Bình luận


bottom of page