top of page

Das erwartet uns im „John Wick“-Spin-Off „Ballerina“ mit Ana de Armas in der Hauptrolle...

„John Wick – Kapitel 4“ wurde im vergangenen Jahr abgedreht und so wird im kommenden Frühjahr 2023 der nächste Action-Bombast der Reihe um den gnadenlosen Auftragskiller John Wick und die Produktion zum fünften Film läuft bereits auf Hochtouren. Das fünfte Kapitel wird dann auch die Filmreihe beschließen, nicht jedoch das „John Wick“-Franchise, denn schon jetzt wird mit Hochdruck an neuen Geschichten aus der Welt gearbeitet. So wird bereits seit längerem an der Prequel-Serie „The Continental“ gearbeitet, die sich dem gleichnamigen geheimnisvollen wie mysteriösen Hotel widmet, welches ein zentraler Schauplatz in der bisherigen Filmreihe war. Drei Episoden umfasst die Serie „The Continental“ und wird uns ins Jahr 1975 entführen, als Winston Scott das Hotel übernehmen will, was später als das Auftragskiller-Hotel ikonisch wurde.


Ein weiteres „John Wick“-Spin-Off ist der bereits vor Jahren angekündigte Prequel-Film „Ballerina“, für welchen auf der diesjährigen CinemaCon neue Details enthüllt wurden. Bei der CinemaCon 2022 stellten die großen Filmstudios aus Hollywood ihre anstehenden Projekte vor, so das Studio Sony Pictures die kommenden „Venom 3“ und „Ghostbusters 4“, Warner Bros. zum Beispiel „The Batman 2“ und Disney enthüllte neue Details zum kommenden „Avatar 2“. Auch Lionsgate präsentierte auf dieser Messe ihre kommenden Projekte und eines dieser kommenden ist das „John Wick“-Prequel „Ballerina“. So kündigte das Filmstudio an, dass diesen Sommer die Dreharbeiten starten werden und wer in die Hauptfigur schlüpft: Ana de Armas, die zuletzt in „Tiefe Wasser“ und im letzten „James Bond“-Film „Keine Zeit zu sterben“ begeisterte, wird in die Hauptrolle einer jungen Frau schlüpfen, die ihre Familie rächen will...

Bildnachweis: 1: © 2021 DANJAQ, LLC AND MGM. ALL RIGHTS RESERVED. 2:© 2000-2019 Concorde Filmverleih GmbH


Im dritten Film der „John Wick“-Reihe sahen wir die ominöse Ballettschule, in der junge Frauen zu Profikillern ausgebildet werden und einer dieser jungen Frauen wird in „Ballerina“ beleuchtet. Zu ihrer tragischen Geschichte gehört, dass ihre Familie brutal ermordet wurde. Nach der harten und brutalen Ausbildung in der Ballettschule wird sie sich auf die waghalsige Rache-Mission machen, um die Mörder ihrer Familie zu finden...

Wann die Fortsetzung kommen wird, wurde noch nicht angekündigt und von der Produktion wissen wir, dass sie sich in der Entwicklungsphase befindet. Ob das Drehbuch bereits geschrieben ist, ist nicht bekannt, aber es steht fest, wer dieses verantwortlich zeichnet, nämlich Shay Hatten. Len Wiseman wurde als Regisseur vorgestellt und gerade die Wahl des Regisseurs wurde in den sozialen Medien eher durchwachsen mit Blick auf seine eher mittelprächtige Filmografie aufgenommen. Diesen Sommer starten die Dreharbeiten und so können wird damit rechnen, dass uns wohl „Ballerina“ im Jahr 2024 erwarten wird.

Comments


bottom of page