top of page

Erste Charakter-Bilder: Das erwartet uns in der Live-Action-Serie „Avatar - Der Herr der Elemente“

Die preisgekrönte und beliebte Anime-Serie „Avatar - Der Herr der Elemente“ ist einer der beliebtesten überhaupt. Doch die erste Realverfilmung von 2010 war ein gigantischer Flop. Über ein Jahrzehnt später versucht Netflix es nun mit einer neuen Live-Action-Serie. Die Veröffentlichung erster Charakter-Bilder und eines Teasers auf dem Fan-Event „Tudum“ haben in jedem Fall schon einmal positive Reaktionen hervorgerufen.


Bildnachweis: Robert Falconer/Netflix © 2023

„Avatar - Der Herr der Elemente“ zählt zweifelsohne zu den beliebtesten Fantasy-Zeichentrickserien aller Zeiten. Mit insgesamt drei Staffeln konnte die Serie eine große Fangemeinschaft für sich gewinnen. Jedoch erwies sich die erste Live-Action-Verfilmung als herber Flop. Nicht nur bei den Kritikern, sondern auch bei den Zuschauern kam der Film, der im Jahr 2010 in die Kinos kam, nicht gut an. Regisseur M. Night Shyamalan hatte ursprünglich sogar Pläne für eine Fortsetzung, doch nach dem Fiasko an den Kinokassen wurden diese Pläne schnell ad acta gelegt.


Über ein Jahrzehnt später möchte Netflix nun eine bessere Version des beliebten Anime-Stoffes präsentieren. Der Streaming-Dienst kündigte eine neue Live-Action-Serie an. Allerdings gibt es bereits Skepsis bei den Fans, da die Schöpfer der Originalserie die Produktion nach anfänglichem Interesse verlassen haben. Sie kritisierten, dass sich die Netflix-Adaption in eine Richtung entwickelt habe, die ihrer Meinung nach nicht mehr viel mit der eigentlichen Legende von Aang zu tun habe.


Bildnachweis: Robert Falconer/Netflix © 2023

Trotzdem könnte Netflix die Fans nun mit der Präsentation der ersten Charakter-Bilder begeistern, die nun auf dem diesjährigen Fan-Event „Tudum“ in Brasielien vorgestellt wurden. Denn die Anhänger der Serie zeigten sich in den ersten Reaktionen recht euphorisch, da die Darsteller nicht nur werktreu, sondern dieses Mal auch mit asiatisch gelesenen Schauspielern besetzt wurden. Dies steht im Kontrast zur Live-Action-Verfilmung aus dem Jahr 2010, bei der es Kritik gab, dass keine asiatischen Schauspieler in den asiatisch inspirierten Rollen besetzt wurden. Zu sehen sind Gordon Cormier als Aang, Kiawentiio als Katara, Ian Ousley als Sokka und Dallas Liu als Zuko.

Neben der Besetzung wurde nun ein erster Teaser veröffentlicht, der die Elemente der Fantasy-Geschichte vorstellt. „Avatar“-Fans können in jedem Fall gespannt sein, ob Netflix es geschafft hat, ihre Erwartungen zu erfüllen und eine würdige Live-Action-Adaption zu präsentieren:



Darum geht es in „Avatar - Der Herr der Elemente“?


Die epische Fantasy-Geschichte erzählt aus einer Welt, die in verschiedene Nationen aufgeteilt ist – ins Erdkönigreich, die Feuernation, den Wasserstamm und die Luftnomaden. Um Frieden in diese gespaltene Welt zu bringen, wird der zwölfjährige Aang mit der Bürde betraut, den verheerenden Krieg der Feuernation gegen die anderen Nationen zu beenden. Auf dieser Mission trifft Aang auf neue Freundinnen und Freunde, sowie Verbündete, die ihm in seinem Abenteuer beistehen und ihn unterstützen. Zusammen bilden sie ein Team, das sich den zahlreichen Herausforderungen stellt.


Albert Kim fungiert bei der Live-Action-Serie als Showrunner und wirkt als ausführender Produzent mit, ebenso wie er die Drehbücher selbst verfasste. Neben Kim produzieren die Serie außerdem Dan Lin, Lindsey Liberatore und unter anderem Michael Goi. Inszeniert wird die erste Staffel durch Michael Goi, Roseanne Liang, Jabbar Raisani und Jet Wilkinson. Im kommenden Jahr 2024 wird die Serie „Avatar - Der Herr der Elemente“ auf Netflix herauskommen, ein genauer Starttermin steht noch nicht fest.


Comentarios


bottom of page