top of page

Handlung, Besetzung, Kinostart: So geht es mit „Fast & Furious“ weiter

Das große Finale der „Fast & Furious“-Saga ist angebrochen. Dominic Toretto und seine Familie sind zurück auf der großen Leinwand und schlittern in ein neues spektakuläres Abenteuer auf vier Rädern. Dieses Mal muss sich Dominic Toretto seinem bisher tödlichsten Gegenspieler stellen, der seine Familie und alles, was er aufgebaut hat, zerstören will. Jedoch endet das neue Blockbuster-Spektakel sehr offen und mit vielen Fragen zum nun anstehenden Finale der Reihe. Wie geht es weiter, wer ist in „Fast & Furious 11“ wieder dabei und wann kommt der nächste Ableger in die Kinos?

Bildnachweis: © Universal Studios. All Rights Reserved.


Seit über zwanzig Jahren ist „Fast & Furious“ zu einem immer erfolgreicheren Kino-Phänomen geworden. Was einst im Jahr 2001 mit illegalen Autorennen begann, hat sich zu einer Blockbuster-Filmreihe entwickelt, die wortwörtlich immer größere Ausmaße annahm. Aus illegalen Autorennen wurden internationale Verbrechen und spektakuläre Stunts. Die Filme wurden größer, lauter und actionreicher. Obwohl die Action-Blockbuster von den Kritikern häufig negativ bewertet wurden, konnte die „Fast & Furious“-Reihe dennoch eine treue Fangemeinde aufbauen und zählt zu den finanziell erfolgreichsten Filmfranchises überhaupt.

Die Filme mögen zwar bei den Rezensenten polarisieren, doch die Mischung aus adrenalintreibender Action, atemberaubenden Stunts und dem Zusammenhalt der Charaktere hat die Zuschauerinnen und Zuschauer weltweit in ihren Bann gezogen. Die „Fast & Furious“-Filme haben eine einzigartige Faszination entwickelt, die weit über das reine Autorennen hinausgeht. Sie bieten ein Spektakel der Superlative, bei dem Grenzen überschritten werden und das Unmögliche möglich wird. Dabei sind die Filme geprägt von einer Mischung aus Humor, Familiendynamik und unvergesslichen Actionszenen, die das Publikum immer wieder begeistern.


Bei der Weltpremiere von „Fast and Furious 10“, die in der italienischen Hauptstadt Rom stattfand, überraschte Hauptdarsteller Vin Diesel nun mit einer unerwarteten Enthüllung: Als er mit den Dreharbeiten zum Film begonnen habe, habe das Filmstudio Universal vorgeschlagen, ob er sich eine zweiteilige Geschichte vorstellen könne. Doch dann sei etwas Unerwartetes passiert: „Als das Studio diesen Film gesehen hat, haben sie gesagt, 'Könnt ihr aus dem finalen Teil eine Trilogie machen?'“


Bildnachweis: © Universal Studios. All Rights Reserved.


Das würde bedeuten, dass uns neben dem elften Teil auch noch „Fast and Furious 12“ erwarten könne. Allerdings wollte der Schauspieler dies nicht offiziell bestätigen. Er machte scherzhaft darauf aufmerksam, dass er dann Ärger bekommen würde. Doch auch wenn noch der offizielle Plan ist, dass die Reihe mit dem elften Teil endet, kann man schon jetzt davon ausgehen, dass es in einem Doppelfinale endet. Auch wenn gerade der neue zehnte Teil astronomische Kosten hatte, ist das Franchise an den Kinokassen trotz schlechter Reaktionen ein sicherer Kassenschlager, und so kann man sich derzeit kaum vorstellen, dass Doms Reise jemals enden wird. Klar, alles muss irgendwann mal enden - aber dieses "irgendwann" scheint im Falle der "Fast"-Reihe noch immer in weiter Ferne zu liegen. Doch wann geht es mit dem elften Teil weiter?

Offiziell wird das Jahr 2024 anvisiert. Ob der Start eingehalten werden kann, ist inzwischen aber mehr fraglich, da dieses Vorhaben verkündet wurde, als noch ein zeitnaher Kinostart nach „Fast and Furious 10“ anvisiert war. Wahrscheinlicher ist also eher damit zu rechnen, dass es erst im Jahr 2025 weitergehen wird. Laut ComicBook.com war ursprünglich geplant, Teil 10 und 11 im Abstand von einem Jahr, genauer gesagt im Februar 2023 und 2024, zu veröffentlichen. Die Verantwortlichen haben sich jedoch mittlerweile von diesem Zeitplan verabschiedet.

Wie geht die Geschichte weiter?


Achtung: Ab jetzt folgen Spoiler zu zu allen „Fast and Furious“-Filmen. Sie konnten aus dem streng geheimen Gefängnis entkommen und wurden schließlich durch die unerwartete Rückkehr von Gisele Yashar gerettet. Doch kehren sie sofort zur "Familie" zurück oder verfolgen sie zunächst eine separate Mission, um optimal vorbereitet in das große Finale zu stürzen?


Bildnachweis: © Universal Studios. All Rights Reserved.


Während noch völlig unklar ist, mit welchen Motivationen Gisele Yashar zurückkehrte, ist klar, dass Letty alles versuchen wird, um ihrer Familie zu helfen. Und diese wird auch dringend Hilfe benötigen. So ist nach dem Cliffhanger von „Fast & Furious 10“ noch völlig unklar ist, wie es Dom und Little Brian geht. Zwar konnten sie auf spektakuläre Art und Weise von Dante entkommen, doch der hartnäckige Wiedersacher ließ sie nicht eifnach entkommen und sprengte den Damm in die Luft. Werden Dom und Little Brian den tödlichen Fluten entkommen?


Doch auch das Schicksal von Tej, Roman, Han und Ramsey ist nach dem Finale von „Fast & Furious 10“ völlig unklar. Nachdem ihr Flugzeug abgeschossen wurde, konnten wir nur noch eine weit entfernte Explosion wahrnehmen. Können sie das überlebt haben?

Bildnachweis: © Universal Studios. All Rights Reserved.


Höchstwahrscheinlich schon, denn klar ist auch, dass gerade in diesem Franchise gilt: Hast du den Tod nicht auf der Leinwand gesehen, haben die Figuren ziemlich sicher überlebt. Denn wie Han und Gisele Yashar uns gezeigt haben, kehren auch die zurück, die wir selbst sterben haben sehen. Also kann man sich sehr sicher sein, dass Roman, Tej, Han und Ramsey auch im nächsten Abenteuer wieder dabei sein werden, gerade da man im siebten Film bereits gesehen hat, wie man mit Autos aus einem Flugzeug abspringen und überleben kann, sofern man es mit den Gesetzen der Phsysik nicht allzu genau nimmt …

Wie auch immer es in „Fast & Furious 11“ weitergehen mag, eines ist klar: Janson Momoa wird als Dante seinen Rachefeldzug weiterführen. So sagte er am Schluss des zehnten Teils, dass Dom nun genug gelitten habe, als nächstes will er ihn töten. Außerdem wird er sich, wie es die Post-Credit-Szene andeutete, Hobbs vorknöpfen. Was Momoa seinerseits bereits versprechen konnte, ist mehr Autorenn-Action.


Bildnachweis: © Universal Studios. All Rights Reserved.


So meinte er folgendes gegenüber Cinemablend: „Schade an der ganzen Sache ist, dass ich nicht so viel fahren konnte. Das wird sich aber im nächsten Film ändern. Ich würde gern Fahrunterricht nehmen. Ich möchte das so gern lernen. Ich weiß, wie man Motorrad fährt, weil ich mein eigenes Ding mache, und deshalb habe ich 80 Prozent der Motorradsachen gemacht, was toll ist, und ich bin sehr glücklich, dass sie mir das zugetraut haben. Die Stunts, die den ganzen Film gefährden würden, das würde natürlich ein Stuntman übernehmen, aber ich würde wirklich gern mehr fahren.“


Wer wird im nächsten Ableger wieder mitspielen?


Wer den zehnten Teil bereits gesehen hat, weiß, dass viele Leben in der Schwebe sind, dennoch kann davon ausgegangen werden, den Großteil der Besetzung in „Fast & Furious 11“ wiederzusehen, darunter natürlich die Hauptdarsteller Vin Diesel als Dom Toretto, Michelle Rodriguez als Letty, Tyrese Gibson als Roman, Ludacris als Tej, Nathalie Emmanuel als Ramsey, Sung Kang als Han und auch Leo Abelo Perry als Little Brian. Bestimmt werden auch Charlize Theron als Cipher und Gal Gadot als Gisele Yashar zurückkehren. Darüber hinaus ist auch ein Wiedersehen mit Jason Momoa als Dante gewiss. Vor allem aber: In der Post-Credit-Szene kehrte Dwayne Johnson als Hobbs zurück.

Comments


bottom of page