top of page

Mit diesen Abschlussworten wollte Robert Downey Jr. seinen „Iron Man“ opfern...

Am 24. April 2019 kam „Avengers: Endgame“ heraus. Der epische Abschluss der Heldenreise der „Avengers“. Kaum zu glauben, dass dieser Kinostart schon bald drei Jahre her ist.

Den großen Abschluss, wahrlich das Endgame des bisherigen Marvel Cinematic Universe, den Abschluss der „Avengers“-Reihe und das finale Kapitel vieler Superhelden. All das erzählte „Avengers: Endgame“ in drei Stunden zu ihrem Ende. Einer der Geschichten, die in diesem Film ihr Ende fanden, ist die von „Iron Man“, der sich im Kampf gegen „Thanos“ opferte.

„Und ich bin Iron Man“ - Das waren die letzten Worte des Superhelden, die jetzt schon ikonisch und legendär sind. Doch „Iron Man“-Star Robert Downey Jr. hatte eigentlich ganz andere Ideen für die letzten Worte seiner Paraderolle. Denn während die letztlich gewählten Abschlussworte eine emotionale Wucht hinterließen, wollte der Schauspieler mit einem Gag seine Rolle opfern. So meinte er nämlich im „Hypochondriactor“-Podcast, dass er „so viele alternative Sprüche“ hatte, die er gerne sprechen wollte, wie „ScreenRant“ berichtet.

„Du bist so am Arsch“ hätte er so zum Beispiel gerne gesagt. Doch sein Favorit war der trockene Abschluss mit „Oh Snap“. Am Ende wurde es bekanntlich ein anderer Spruch, doch diesen wollte Robert Downey Jr. zunächst nicht sprechen.

Bildnachweis: MARVEL


In einer Fragerunde im Mai 2019 erzählte so nämlich das Regie-Duo Joe und Anthony Russo, dass dieser Satz ursprünglich gar nicht geplant war. Er stand nicht im Drehbuch und so wurde die Szene erst ohne letzte Worte gedreht. Während des Schnitts empfand man dies jedoch nicht befriedigend und damals kam Cutter Jeff Ford auf die Idee der Schlussworte. Diesen Spruch wollte Robert Downey Jr. zunächst nicht sprechen, wie Joe Russo im Reelblend-Podcast von „Cinemablend“ verriet.


Die Dreharbeiten waren eigentlich abgeschlossen und der Schauspieler wollte eigentlich nicht mehr zurückkehren, um in „diesen emotionalen Zustand“ zu kommen. Letztlich gelang es aber den Machern, ihn doch noch für den Spruch zu überreden und heute kann man sich den Abgang von „Iron Man“ gar nicht mehr anders vorstellen.

Comentários


bottom of page